Evangelische Kirche in Offenbach

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Offenbach zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

ZDF-Dokumentation an Weihnachten

"Himmel, Herz und Hindernisse"

ZDF

Mehrere Monate lang hat ein Kamerateam die Bieberer Pfarrerin Irmela Büttner begleitet. Am zweiten Weihnachtsfeiertag strahlt das ZDF die Dokumentation "Himmel, Herz und Hindernisse - Eine Pfarrerin packt an" aus. Neben der Gemeindearbeit werden auch Ehrenamtliche der Gemeinde vorgestellt.

Predigen, Seelsorge und dazu noch ein Privatleben führen: Wie der Alltag einer jungen Pfarrerin ausschaut, zeigt das ZDF am zweiten Weihnachtsfeiertag in der Dokumentation "Himmel, Herz und Hindernisse - Eine Pfarrerin packt an". Filmemacherin Simone Jung hat die Bieberer Gemeindepfarrerin Irmela Büttner über mehrere Monate begleitet und konnte so einen authentischen Blick in deren Arbeitsalltag werfen.

"Als die Anfrage vom ZDF kam, war ich schon überrascht", sagt Büttner. Die 34-Jährige ist erfahren im Umgang mit den Medien und schon in diversen Sendungen aufgetreten. "Aber eine Dokumentation über den Alltag ist schon etwas anderes", sagt sie.

Von Ende August bis 2. Dezember liefen die Dreharbeiten, regelmäßig war ein Kamerateam zu Gast in der Gemeinde. Dass die Wahl auf Büttner fiel, ist auch dem Wohnort der Filmemacherin geschuldet. "Ich wohne in Frankfurt, da ist es doch nahe liegend, dass man eine Gemeinde nimmt, die quasi um die Ecke liegt", sagt Jung und lacht. 

Die Arbeit einer Gemeindepfarrerin habe sie sehr beeindruckt, sagt Jung. "Sie muss sich auf viele Lebenslagen kurzfristig einstellen und eine große Vielseitigkeit mitbringen." Begleitet wurde Büttner vom Kamerateam nicht nur in ihrem Arbeitsalltag, sondern auch im Privatleben. So etwa beim Besuch eines Fußballspiels der Offenbacher Kickers auf dem Bieberer Berg. "Ich war beeindruckt, mit welcher Intensität sie auch als Zuschauerin dabei ist", sagt Jung.

Zu sehen ist auch, wie Büttner sich auf eine Predigt vorbereitet oder den Gottesdienst feiert. "Ich habe ja schon oft mit Medien zusammengearbeitet, aber dass da eine Kamera in der Kirche dabei war, hat mich schon etwas nervös gemacht", räumt Büttner ein. Unbegründet, wie Jung sagt. "Irmela Büttner ist bei allem sehr authentisch, das hat mich beeindruckt."

Die Dokumentation habe ihr aber auch gezeigt, dass Pfarrer stets nicht nur als Person, sondern auch stets in einer bestimmte Rolle gesehen werden. "Diese ständige Projektion zu tragen, stelle ich mir schwer vor - Irmela Büttner schafft es jedoch meisterlich durch ihre offene Art", sagt Jung.

Neben Büttner werden auch verschiedene Mitglieder der Gemeinde vorgestellt, etwa Küsterin Heidi Bonifer oder Dirk Weikum von Kirchenvorstand. "Es war mir wichtig, dass wenn der Film gedreht wird, er auch die Arbeit der Ehrenamtlichen zeigt", betont Büttner. "Der Film erzählt zwar viel von Irmela Büttner, doch lässt er nicht aus, dass Gemeinde nur mit Ehrenamtlichen funktioniert", sagt die Filmemacherin. 

Die Dokumentation "Himmel, Herz und Hindernisse - Eine Pfarrerin packt an" von Simone Jung ist am 26. Dezember um 18.15 Uhr im ZDF zu sehen.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top