Evangelische Kirche in Offenbach

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Offenbach zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Paula Music Night

Chance für junge Bands

Dekanat Offenbach

Bei der Paula Music Night im Paul-Gerhardt-Haus können junge Bands Bühnenluft schnuppern. Das Besondere: Sie erhalten für ihren Auftritt sogar eine Gage. Für kommendes Jahr plant das Organisationsteam ein Musikfestival.

Die Nachbarn des Jugendzentrums im Paul-Gerhardt-Haus sind nicht nur informiert, sondern auch eingeladen: Am Freitag, 8. September, wird dort ab 17 Uhr das erste Open-Air-Konzert gefeiert. „Fünf Bands haben sich zu unserem Open-Air-Konzert angekündigt“, sagt Kira Köhler vom Organisationsteam der Paula Music Night.

Vor knapp drei Jahren ist die Paula Music Night ins Leben gerufen worden. „Wir geben Bands der Region eine Chance aufzutreten“, sagt Mitorganisator Sven Nagel. Im Untergeschoss des Jugendzentrums wird einmal monatlich zum Konzert geladen. „Entstanden ist die Music Night, als eine Band spontan eine Absage erhielt und dafür hier die Räume als Ausweichquartier von der Mirjamgemeinde angeboten wurden“, sagt er.

Ein Gruppenraum ist zur Bühne umfunktioniert, Scheinwerfer sind fest installiert, Mikrofonstangen stehen an der Wand aufgereiht. Köhler öffnet eine Tür neben der Bühne, sie führt zu einem Kinderbastelraum. „Bei Konzerten ist das der Backstagebereich“, sagt sie und lacht.

Die Bands seien dankbar, dass sie in Offenbach eine Auftrittsmöglichkeit haben. „So viele Möglichkeiten gibt es sonst nicht in der Region“, sagt Hans Schamberger von dem achtköpfigen Organisationsteam. Gemeinsam werden die Bands ausgesucht, die Liste der Bewerber ist groß. „Drei können pro Abend auftreten, für das letzte Konzert haben sich innerhalb von zwei Tagen 60 Bands beworben“, sagt Köhler. Auch aus Marburg oder Gießen bewerben sich Bands, selbst aus Köln sind schon Musiker angereist.

Eine Besonderheit hat die Paula Music Night noch zu bieten: Die Bands müssen nichts für den Auftritt zahlen, sondern erhalten eine Gage. „Für manche ist es die erste Gage, die sie für ihre Musik erhalten“, sagt Nagel. Da die Mirjamgemeinde das Projekt unterstützt und da bei Konzerten Spenden gesammelt werden, kann zur Paula Music Night eine kleine Gage gezahlt werden.

Bei der Auswahl der Musiker achten die Organisatoren darauf, dass keine GEMA-gelisteten Songs dabei sind, Eigenkompositionen sind gefragt. „Aber für die Zukunft wollen wir auch mit der GEMA Verträge aushandeln“, sagt Nagel. Denn die Paula Music Night hat große Pläne: Kommendes Jahr soll ein Musikfestival gefeiert werden. Dann sollen auch bekannte Künstler nach Offenbach gelockt werden. Rund 10.000 Euro müssen die Organisatoren dafür noch auftreiben, mit einer Spendenaktion soll für das ehrgeizige Projekt gesammelt werden. „Die Stadt unterstützt uns dabei, das ist auch eine große Hilfe“, sagt Nagel.

 

Das Open-Air-Konzert der Paula Music Night beginnt am Freitag, 8. September, um 17 Uhr am Paul-Gerhardt-Haus in der Lortzingstraße. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

 

 

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top