Evangelische Kirche in Offenbach

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Offenbach zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Weltgebetstag in der Französisch-reformierten Kirche

Schwerpunkt Surinam

Dekanat Offenbach

Unter dem Motto "Gottes Schöpfung ist sehr gut" wird am Freitag, 2. März, der Weltgebetstag aller Konfessionen begangen. Zum 300. Jahrestag der Einweihung der Französisch-reformierten Kirche wird dort der Gottesdienst gefeiert.

„Gottes Schöpfung ist gut“ lautet das Motto des diesjährigen Weltgebetstags der Frauen, der weltweit am Freitag, 2. März, begangen wird. Anlässlich des 300-jährigen Bestehens der Französisch-reformierten Kirche wird in Offenbach der Weltgebetstag in der barocken Hugenottenkirche in der Herrnstraße 43 gefeiert. Beginn ist um 17 Uhr, im Anschluss gibt es die Möglichkeit für weitere Gespräche bei einem Imbiss im Gemeindesaal, Herrnstraße 66.

Partnerland des Weltgebetstages ist in diesem Jahr Surinam. Das rund 550.000 Einwohner zählende südamerikanische Land hat mit vielschichtigen Umweltproblemen zu kämpfen: Mangrovenwälder werden für den Hausbau abgeholzt, an der Küste schreitet die Erosion voran, durch Goldabbau ist das Trinkwasser teils mit Quecksilber verseucht. Beim Gottesdienst werden von Frauen aus verschiedenen Teilen Surinams verfasste Texte verlesen, die von ihrem Leben und den Problemen des Landes berichten. So erinnert die aus einem Dorf im Distrikt Siplaniwini – ein Distrikt im Süden des Landes, der an Guyana grenzt – stammende Muyinga daran, dass Surinam zu 94 Prozent aus tropischem Regenwald besteht, der als „Lunge der Erde“ dient.

Mit den Kollekten vom Weltgebetstag will das deutsche Weltgebetstagskomitee gemeinsam mit dem österreichischen und Schweizer Komitee drei Organisationen in Surinam unterstützen: So soll die Frauenarbeit der Herrnhuter Brüdergemeinde in der Hauptstadt Paramaribo gefördert werden, ebenso wie die dortige Nationale Frauenbewegung (NVB), die eine Frauentaxikooperative aufbauen möchte. Um wirtschaftliche Unabhängigkeit für Frauen geht es auch beim dritten Förderprojekt: Die Stiftung Kulturu Krakt fördert in Albina junge Frauen, die Naturkosmetik selbst herstellen, um sich eine Abendschulbesuche zu finanzieren.

Der Weltgebetstag ist die größte ökumenische Basisbewegung von Frauen weltweit. Er wird jeweils am ersten Freitag im März in über 120 Ländern gefeiert, alleine in Deutschland beteiligen sich jährlich über 800.000 Frauen aller Konfessionen. Das jeweilige Partnerland bereitet die Inhalte des Gottesdienstes vor und steht mit Schwerpunktthema und Aktionen im Mittelpunkt. Weitere –Informationen unter www.weltgebetstag.de.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top