Evangelische Kirche in Offenbach

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Offenbach zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

11. Studientag Offene Kirchen

Nicht nur sonntags geöffnet

Zentrum Verkündigung

Das Zentrum Verkündigung der EKHN lädt für Samstag, 10. März zum Studientag für Haupt- und Ehrenamtliche ein, die sich über die Möglichkeit, Kirchenräume zu öffnen, informieren möchten.

Gefragt, worin denn der Unterschied zwischen evangelischen und katholischen Christen bestehe, lautet oft die Antwort, dass bei den Katholiken die Kirchen offen und bei den Protestanten diese immer geschlossen seien. Ein alter Scherz, und doch steckt Wahrheit darin: Viele Kirchen sind unter der Woche geschlossen. Wer in ihnen Ruhe oder einen Raum für ein Gebet sucht, steht oft vor verschlossenen Türen. Selbst bei architektonisch oder kunsthistorisch bedeutsamen Bauten rütteln die potenziellen Besucher vergeblich an der Tür.

Das zu ändern, ist der Arbeitskreis Offene Kirchen im Zentrum Verkündigung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) angetreten. In Kooperation mit der Ehrenamtsakademie lädt der Arbeitskreis für Samstag, 10. März von 10 bis 16 Uhr zum elften Studientag Offene Kirchen in die Stadtkirche Groß-Gerau, Kirchstraße 11, ein. Der Studientag richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Gemeindeglieder, die sich über Möglichkeiten der Öffnung ihrer Kirchen informieren möchten. Menschen aus Gemeinden, die bereits ihre Kirchen geöffnet haben, berichten aus dem Alltag und geben Tipps, wie entlastende Synergien - etwa bei der Frage von Aufsichten - gefunden werden können.

In Offenbach verfolgt die Stadtkirchengemeinde in der Herrnstraße das Konzept der offenen Kirche: montags bis freitags ist die Kirche von 12 bis 18 Uhr und samstags von 11 bis 13 Uhr für Besucher geöffnet. "Das Angebot wird sehr gut angenommen", sagt Dekanin Eva Reiß, "ob die Menschen nur eine Kerze anzünden möchten oder einfach etwas Ruhe suchen, die Stadtkirche steht ihnen offen." Gefragt sind auch die "Gebetszettel": Kleine Handzettel mit Gebeten für jede Tageszeit.

Reiß plädiert für eine Öffnung der Kirchen, gerade um in der Stadtgesellschaft sichtbar zu sein. "Wir müssen immer bedenken, dass die Kirche nicht dem Pfarrer oder dem Kirchenvorstand gehört, sondern der Gemeinde", sagt sie, "die Gemeinde sollte daher auch Möglichkeiten haben, ihre Kirche zu anderen Zeiten als nur sonntags zum Gottesdienst aufsuchen zu können." 

Diese Möglichkeiten sind Thema beim Studientag in Groß-Gerau. Die Teilnahme kostet für Ehrenamtliche 15 Euro, für Hauptamtliche 25 Euro, in dem Betrag ist die Teilnahme an einem Mittagessen enthalten. Anmeldung bis 10. Februar bei Magdalene Höhn vom Zentrum Verkündigung, Telefon 069 / 71 37 91 24 oder per E-Mail an magdalene.hoehn@zentrum-verkuendigung.de. Weitere Informationen unter www.zentrum-verkuendigung.de.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top